Vorheriger Artikel
Wachstum von ELI Play 2017

Optimise

Digitalisierung macht vor Spielanlagen nicht Halt

Kooperationen machen Produkte von ELI Play noch attraktiver!

Nächster Artikel

Ein digitales Erlebnis in Ihrer Spielanlage

Rutschen, Klettertürme, Spielanlagen und Bällebecken – eine zufällige Auswahl aus dem bekannten Sortiment von ELI Play. Aber dabei bleibt es nicht, denn neue Zeiten bringen neue Möglichkeiten: Produkte einer völlig anderen Dimension, die aber genauso viel Spaß machen. Mindestens!

Der weiche Sand rieselt durch meine Finger und ich denke an Früher: Sommertage am Strand. Das scharfkantige Dünengras, Sandburgen mit Gräben, in die bei Flut das Meerwasser fließt. Krabben, die durch die Brandung staksen, Schildkröten und fröhliche Kinder mit Eimern ...

Obwohl … Schildkröten? Früher habe ich nie Schildkröten gesehen, aber ich bin auch gerade nicht am Strand. Nein, ich experimentiere mit einem der neuesten Produkte für Indoor-Spielanlagen: mit der Animated Sandbox.

Updates

Sagi Yehezkel, der junge CEO von Breeze Creative, arbeitet seit Kurzem mit ELI Play zusammen: „Manchmal denken die Betreiber, dass sie ihre Anlage komplett umbauen und Unsummen investieren müssten, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Zum Glück stimmt das nicht. Mit einem relativ überschaubaren Update mischt Ihre Anlage in Sachen Innovationen wieder vorne mit.“

Digitalisierung und Interaktivität werden immer wichtiger, und ELI Play nimmt Updates ab sofort wortwörtlich. Durch diese neue Kooperation können Betreiber ihre Anlagen mit unzähligen neuen, digitalen und interaktiven Erlebnisse aufwerten. Head Tracker, Animated Sandbox, Digital Ball Wall und Draw Alive sind nur einige Beispiele.

HeadTracker interactieve game Breeze Creative - ELI Play
Head Tracker Breeze Creative

Sagi: „Wir machen – wenn Sie so wollen – Computerspiele, aber eben nicht im klassischen Sinne. Wichtig ist für uns, dass unsere Spiele so oft wie möglich mit Bewegung kombiniert werden. Beispielsweise unser Head Tracker: Sobald ein Besucher sich selbst auf der großen Leinwand sieht, fängt er vor der Kamera an zu tanzen, zu springen, oder er macht irgendwelchen anderen Quatsch. Unsere Digital Ball Wall kombiniert körperliche Betätigung mit einem digitalen interaktiven Spiel.“

Spaßig und lehrreich

„Bei Allem, was wir uns ausdenken, legen wir Wert darauf, dass nicht nur der Spaßfaktor zum Zuge kommt. Wir möchten auch lehrreiche Spiele entwickeln, bei denen die Kinder nach Möglichkeit zusammenarbeiten können. Bei der Idee der Animated Sandbox ging es zunächst nur um Geografie und Topografie. Auf die höheren Teile, die der Sensor erfasst, werden Berge projiziert, auf die niedrigen Teile Seen und Flüsse. Schon dieser erste Entwurf war eine ziemliche Leistung, aber irgendwas fehlte uns da noch. Es sollte interaktiver und noch spaßiger werden: mit Tieren.“

Animated Sandbox van Breeze Creative, Ozean Thema

Edutainment

Breeze hat es geschafft, eine Software zu entwickeln, die Fische in den von den Kindern gegrabenen Flüssen schwimmen lässt. Die Krabben werden in erster Linie auf den erschaffenen Landstücken und in der Brandung umher kriechen. Der Sand bewegt sich, weil jemand die Geografie im Kasten verändert? Die Flüsse und die Fische bewegen sich einfach mit. Das ist nicht nur sehr unterhaltsam, sondern auch interaktiv und lehrreich. Und der Vorteil dieser Sandbox? „Es gibt übrigens nicht nur das Wasserthema, wir haben auch die Varianten Jurassic und afrikanische Savanne entwickelt. Wenn man die Hardware einmal angeschafft hat, kann man ohne Weiteres die Themen wechseln. Und das ist gar nicht mal teuer“, erläutert Sagi.

Was braucht man dazu?

Zunächst eine Stelle, an der man die Experience haben möchte. Für Draw Alive reicht da beispielsweise schon ein freies Stück Wand. Bei diesem Spiel lassen wir die Kinder ein Tier zeichnen, das dann in der digitalen Welt lebendig wird.

Die meisten Spiele von Breeze brauchen nicht viel Platz und sind perfekt dazu geeignet, wenn man seine bestehende Indoor-Spielanlage um ein digitales Erlebnis bereichern möchte. Sagi: „Was man im Einzelnen braucht, ist natürlich von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Für die Sandbox braucht man einen Sandtisch. Im Allgemeinen reichen die Software und ein wenig Hardware (Standard PC, Kamera und Beamer) aus, um eine unserer Experiences zum Laufen zu bringen. Alle Kunden erhalten beim Kauf unserer Software genaue Informationen darüber, welche Hardware benötigt wird. Außerdem liefern wir natürlich detaillierte Installationsanleitungen. Wenn man sich im Umgang mit Computern halbwegs geschickt anstellt, kann man wahrscheinlich alles alleine installieren“, beruhigt Sagi. „Ansonsten besteht die Möglichkeit, ELI Play mit der gesamten Installation, einschließlich Sandtisch, zu beauftragen. Ganz wie Sie wollen.“

Was kommt als Nächstes?

Sagi: „Wir hoffen, dass wir in Zusammenarbeit mit ELI Play in den nächsten Jahren auf der ganzen Welt unsere digitalen Experiences aufbauen können, damit möglichst viele Menschen in den Genuss kommen. Übrigens nicht nur in Spielanlagen, sondern auch zum Beispiel in Museen. Unsere Produkte werden dabei immer schlicht und einfach bleiben. Because the little things make you enjoy life.“

Maßarbeit

Suchen Sie etwas ganz Besonderes oder möchten Sie selbst ein neues Thema entwickeln lassen? Man kann über alles reden. Gemeinsam mit Partnern wie Breeze Creative entwickelt ELI Play laufend neue Themen für die Indoor-Spielanlagen und Trampolinparks. Für mehr Informationen zu allen Add-ons von Breeze Creative wenden Sie sich bitte an Tristan, t.drescher@eliplay.de / +49 (521) 260 7558-12 von ELI Play.


Loading page...